9.1.06

Vorsicht mit den Lungen!: ID Pool # 9


Wie in jedem Januar habe ich es nicht geschafft, meine Vorsätze für das neue Jahr länger als eine Woche einzuhalten. Im Rausch der letzten Tage habe ich einfach darüber hinweggeschrieben und mich in den Sog ziehen lassen.
Schluß jetzt! Selbstermahn! Ausschimpf! (zu viel Comic gelesen!)
Um meine Erfolgsphobie zu bekämpfen habe ich mir einen neuerlichen Plan zurechtgelegt:
Ich muß einen Zweitberuf ausüben, der mit meiner eigentlichen Berufung nichts zu tun hat:
1. muß ich wieder unter Menschen und
2. brauche ich neue Herausforderungen.
Wenn man mich noch länger mit diesem Schreibtisch alleine läßt, dann wachse ich an ihm fest.
Ich habe mir eine Mappe aus verschiedenen Tattoos zusammengeklaut und bin damit in den erstbesten Nadelschwingerladen gelaufen (ja ich weiß, der P-Berg kickert sich ins Fäustchen: "Wahrscheinlich war er eine Tagesreise unterwegs von der Friedenau aus!").
Jedenfalls haben die mich nach einem kurzen Vorstellungsgespräch rangelassen.
Meine erste Kundin habe ich dann von einem Ganzkörper Tattoo im Tribal-look der Samoaner überzeugt und wild losgelegt. Nach zwei Lungendurchstichen habe ich dann ermattet aufgegeben, so ein Zweitberuf ist verdammt anstrengend, vor allem ohne die nötige Ausbildung.
Vielleicht sollte ich was anderes machen? Ne Idee?

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home