11.1.06

Eduard - mit den Nagelscheren?!: ID Pool # 11


Warum muß es immer mich treffen?
Wieder im Flieger:
Neben mir hat der obligatorische Mitfünfziger Platz genommen, diesmal ist es einer von der manischen Sorte:
Er packt aus seiner Hemdbrusttasche ein Lederetui heraus und fingert eine kleine Schere hervor. Dann beginnt er seine eh schon kurzen Fingernägel zu bearbeiten, dass die Hornfetzen fliegen. Das allein ist eigentlich schon das Anschreien wert, denn im öffentlichen Raum eines Fliegers sollte man gesetzlich davor bewahrt werden, diesen Anblick ertragen zu müssen. (Von den Im-Flieger-Schuhe-Ausziehern kann ich auch noch ein Lied singen).
Der graue Wolf neben mir fängt nun an die Haut neben den Fingernägeln zu schneiden, wobei die Hautfetzen auf seinem Pullover und auf dem Sitz neben mir landen.
Schritt Nummer drei ist das Um-die-Kante-Rumziehen der Schere, das der Sado-Masochist so gründlich betreibt bis Blutt fleißt. Nach 20 Minuten legt er die Schere beiseite, linst taxierend über seine Brille und holt ein Tübchen mit Feuchtigkeitscreme heraus, um die malträtierten Fingerkuppen und Nagelbette zu pflegen. Zu diesem Zeitpunkt steht es mir schon Oberkante Unterlippe und ich überlege kurz nicht in die Tüte ("Alles muß raus") sondern auf den Pullover meines Nebenmannes zu brechen.
Das Beweisfoto liefere ich nach!
Ich schaue mir die Schneewolkenlandschaft draußen an und mache mir Gedanken über die Kindheit dieses Reinlichkeitsmonsters oder was hat der Typ vor, wenn er sein Ziel erreicht hat?

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home