4.3.06

"Die Geschichte zum Foto (3)"



Das Werk, in dem die LOMO LCA produziert wird in St. Petersburg.
Am Eingang wartet die Pförtnerin, die nach unserem Ansprechpartner fragt. Sie telefoniert. Nach kurzer Zeit kommt Nicolai und holt uns herein. Nur ein Drehkreuz trennt zwischen drinnen und draußen, eines, das wir jeden Tag auf dem Weg in den Supermarkt überwinden. Nur hinter diesem Drehkreuz verbergen sich hochgeheime militärische Apparaturen vom Periskop bis zur Zieleinrichtung für Panzerfäuste und anderes Kriegsgerät. Der Hochsicherheitstrakt ist hoffentlich besser geschützt - aber wir bekommen ihn nicht zu sehen. Es geht hinauf in die Etagen der Mächtigen, die sich für uns undenkbar (naja vielleicht noch im Schwäbischen) ihren Allerwärtesten mit geschnittener Zeitung säubern müssen.
Die Chefetage 2002 in einem der ersten russischen Unternehmen, das privatisiert wurde!

Hier noch ein wichtiger Link für alle Lomographen, die gerne in die Offensive gehen und Anpacken!
Mithilfe erbeten!

Der Dokumentarfilm "LOve & MOtion" im Internet:
Internetseite der Filmproduktion
Internetseite des Verleihs zum Film
LOve & MOtion bei Wikipedia

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home