6.6.06

Wortungetüme - heute: Klontumpen



Heute lasse ich mich zu einer üblen Glosse hinreißen:
Die Wortverdrehung Klontumpen geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Sie vesucht sich durch ein paar verstopfte Synapsen hindurch zu zwängen, was aber völlig unmöglich ist, da mein Sprachzentrum dieses Unwort sofort wieder aushmhmhm will. Wollen doch ein paar Pinselschwinger in meiner Nachbarschaft Werbung für ihre Kunstfertigkeiten mit so einem Wortmonster machen.
Wenn sie so malen, wie sie werben, dann wird die Weinland wohl mit tunben Rafben gollvekleckert sein.
Ein Kontlumpen hätte es doch auch getan, aber nein, der Wortklon mußte her...


Zur Künsterlin: Ute Safrin.

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home