12.5.06

"Weil ich Schlagzeuger bin!"


Nach 8 Jahren ohne jegliches Schlagwerkspielen, folge ich einer Einladung zum Musik machen. Wenn schon, dann richtig. Mein Schlagzeug (Sonor Signature) wird aus dem Keller geholt und in den Proberaum verfrachtet.
Das muffige Ding hat die Zeit gut überstanden, mehr als das, es klingt wie frisch von der Stange.

Als ich das gute Stücke das erste mal sah, war ich süße 19 und wollte mir eigentlich nur ein paar Stöcke kaufen. Aber als dieses funkelnde Rot vor mir leuchtete, war es um mich geschehen. Der Sound (dunkels Rosenholz)! Der erste Ratenkauf meines Lebens folgte. Die Stöcke bekam ich geschenkt. Meine Eltern am Rande des Nervenzusammenbruchs. Eigentlich hegten sie die Hoffnung, dass das alte 60er Jahre Ding, auf dem ich sonst rumdrosch, mein letztes Schlagzeug sein sollte. Nix da!
Als ich dann (weil man mich für einen Profi hielt) auch noch von der Firma Sonor einen Stapel Visitenkarten geschenkt bekam (von denen ich sicher noch eine irgendwo aufbewahrt habe), da war ich dann nicht nur Stolz auf meinen Kauf, ich schwebte.

Heute nachdem das Schlagzeug nun 20 Jahre alt ist (weder Rost noch Schimmel) lese ich, dass ich das "Jahrhundertschlagzeug besitze" und "Ein Drumset, das fast schon eine erotische Ausstrahlung hat. Eine Aura, die seinesgleichen sucht!" Deutsche Wertarbeit mit erotischer Ausstrahlung und der ersten "10 Jahresgarantie" - daran konnte ich nicht vorbeigehen.
Fühle mich wie neugeboren.

Die ganze Geschichte des SONOR SIGNATURE drum kits

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home