5.5.06

"Café Jelinek" in Wien



JULIA ORTNER schreibt im FALTER über Michael Franks "Alles Wien":

"Frank sitzt währenddessen lieber im Café Jelinek, gleich bei seiner Mariahilfer Wohnung ums Eck, und erträgt die "Verehrungsbezeugungen" der übereifrigen Wirtin. Oder er ist auf den Straßen der Stadt unterwegs, um Geschichten zu erfahren. In der Trafik, in der Bim, am Markt."
Als ich im Oktober 2005 in Wien im Café Jelinek war, da hatte die JELINEK gerade den Nobelpreis erhalten. Ich wollte unbedingt diese beiden Ereignisse den Cafébesuch und die Nobelpreisehrung in einer kurzen Episode unterbringen, aber... Man soll nicht immer "aber" sagen:

Unter dieser gottverstaubten Decke kann man nur lästerliche Gedanken haben.
Es gab nur einen Wirt, die Jelinek weit und breit auf allen Zeitschriften.
Jedes Haar in Großaufnahme vor allem jene an der Oberlippe und jene, die sie aus der Suppe gefischt hatte.

usw.

Die "Geschichte zu Bildern"-Reihe wird also fortgesetzt...

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home