10.4.06

"100 Jahre Schule" ID Pool # 100

Das kleine Jubiläum steht: die 100!
Gleichzeitig das Eingeständnis, dass es mit den Ideen am laufenden Band nicht so chronologisch nahtlos weitergehen kann wie bisher. Jaja, die Zeit fehlt eben doch.



Die Garderobe vor 100 Jahren war doch etwas gewöhnungsbedürftig. Dieser Matrosenlook, der vielleicht spätestens mit Fassbinders "Querelle" entgültig ausgestorben schein und der ab und an noch von Jean Paul Gaultier bemüht wird, paßt nicht mehr zu den großstädtischen Rackern.



Hübsch ostig geht es zu im Museum Kindheit und Jugend.

Drei Räume, ein langer Flur mit Ausstellungsschränken und eine Führung, die man nicht vergisst. Vor allem die Lehrstunde über Spielzeuge fand ich äußerst amüsant oder das Schreiben mit der Kielfeder bzw das Kratzen mit dem Griffel auf der Schiefertafel.



Museum Kindheit und Jugend
Wallstr. 32
10179 Berlin
030-2750383

Wer mehr authentische Kulisse haben muß, der sollte Ausschau halten im
Freilichtmuseum Altranft dort gibt es ein ganzes Schulhaus, das man besichtigen kann und dem man eine Probestunde "wie vor 100 Jahren" absitzen darf.

Da einige Berliner Schulen in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiern (z.B. die Stechlinsee Grundschule in Friedenau - Rheingaustrasse), scheint es angebracht das Thema auszuarbeiten. Wie sah der Alltag eines Schulkindes vor hundert Jahren aus?

Die Filmproduktion Mogul sucht augenzwinckernd Augenzeugen, die aus ihrem Alltag in der Schule vor 100 Jahren berichten können.

Link

Links to this post:

Link erstellen

<< Home